Medien, Politik

telegraph empfiehlt: Videoveranstaltung in der Schreina47

Wo warst du im Jahr 1989? Und: Nennen wir es Revolution?

Das wollten zwei Aktivisten wissen und waren das Jahr 2019 über unterwegs und haben sich mit verschiedenen linken DDR-Oppositionellen getroffen. Triebfeder dafür war das Bedürfnis, der gängigen BRD-Geschichtsschreibung von Mauerfall, Einheit und Deutschtümelei eine andere linke Gegenerzählung entgegen stellen. Dazu haben sie Menschen aus Potsdam, Jena, Erfurt, Leipzig, Brandenburg und Berlin getroffen und interviewt:
Entstanden sind 13 bis 25 min Interviews, die auf youtube zu sehen sind:
https://www.youtube.com/user/telegraphCC/videos

Am 12.12. wollen wir euch einen 20 minütiges Zusammenschnitt zeigen. Außerdem wollen wir Aussagen von staatstragenden und rechten „DDR-Bürgerrechtler_innenn“, Politker_innen dem Gesagten unserer Protagonist_innen gegenüber stellen.

Das verbunden mit der Frage warum ist es wichtig ist sich mit der eigenen linken Geschichte auseinander zu setzen und warum die staatstragende Erzählung von friedlicher Revolution, Mauerfall und deutscher Einheit bis heute nachwirkt.

Anschließend könnt ihr Fragen stellen und es kann diskutiert werden.

12.12.2019, 20 Uhr
Brandenburgtresen / Schreina47
Schreinerstr.47
Berlin-Friedrichshain